Oberleitungsstörung: Bahnverkehr zwischen Bonn und Bad Godesberg gestört

Oberleitungsstörung : Bahnverkehr zwischen Bonn und Bad Godesberg gestört

Aufgrund einer Oberleitungsstörung zwischen dem Bonner Hauptbahnhof und Bad Godesberg kam es am Montagnachmittag auf der Strecke zu erheblichen Verspätungen.

Am Montagnachmittag ist es auf der Bahnstrecke zwischen dem Bonner Hauptbahnhof und Bad Godesberg zu einer Oberleitungsstörung gekommen. Nach Angaben der Deutschen Bahn war die Strecke mehrere Stunden nur eingleisig zu befahren. Daher kam es zu Verspätungen beim RE 5 und der RB 30.

Einzelne Zugverbindungen der RB 30 zwischen Bonn und Ahrbrück entfielen ganz. Der Fernverkehr wurde nach Angaben von Passagieren teilweise über Beuel umgeleitet.

Gegen 17.15 Uhr konnte der Oberleitungsschaden behoben und die Strecke in der Folge auch wieder zweigleisig freigegeben werden.

Hier gibt es aktuelle Informationen der Deutschen Bahn zu vorliegenden Störungen.