Lkw fährt gegen Bahnschranke: Bahnstrecke zwischen Bonn und Godesberg wieder frei

Lkw fährt gegen Bahnschranke : Bahnstrecke zwischen Bonn und Godesberg wieder frei

Nachdem ein Lkw eine Bahnschranke beschädigt hatte, war der Bahnverkehr am Mittwoch zwischen Bonn und Bad Godesberg teilweise unterbrochen. Inzwischen ist die Strecke wieder frei.

Nach einem Unfall am Bahnübergang Kaiserstraße/Lessingstraße ist die Bahnstrecke zwischen Bonn und Bad Godesberg wieder frei. Zeitweise war der Bahnverkehr dort am Mittwoch unterbrochen, am Abend fuhren die Züge wieder eingleisig, was Verspätungen zur Folge hatte. Wie die Deutsche Bahn am Donnerstag mitteilte, fahren die Züge inzwischen wieder uneingeschränkt.

Ein Lastwagen war gegen 17 Uhr gegen die Bahnschranke an dem Bahnübergang gefahren und hatte diese schwer beschädigt. Auch die Oberleitung wurde bei dem Unfall beschädigt.

Nach Angaben der Polizei war der Lastwagen auf der Kaiserstraße verbotswidrig links auf den Bahnübergang in Richtung Lessingstraße abgebogen. Dabei sei er gegen die Schranke gefahren, wodurch diese deformiert wurde und in die Oberleitung geriet. Der Sachschaden beträgt rund 5000 Euro.

Die Aufräumarbeiten nach dem Unfall waren gegen 20 Uhr beendet. Die Polizei hatte den Bahnübergang mit Absperrband abgeriegelt, die kaputte Schranke ragte in den Gleiskörper. Der Bahnverkehr lief am Mittwochabend abwechselnd einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Mehr von GA BONN