1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Attraktion für Rheinauen-Besucher in Bonn: das gelbe Labyrinth

20-jähriges Bestehen : Das gelbe Labyrinth in der Rheinaue steht wieder

Besucher der Rheinaue können sich wieder im gelben Labyrinth ausprobieren. Es feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Allerdings gelten auch hier die Corona-Regeln „Abstand halten“ und „Maskenpflicht“.

Regelmäßig seit dem Jahr 2000 steht das gelbe Labyrinth in den Sommermonaten auf dem ehemaligen Bundesgartenschaugelände in der Rheinaue.

Im Laufe der Jahre wurde es stetig erweitert. „Das Labyrinth ist immer schwieriger und kniffliger geworden“, berichtet  Rolf Rau, erster Vorsitzender des Trägervereins.

Die Mitglieder des Vereins haben in den vergangenen Tagen das Labyrinth etwa 100 Meter von seinem ursprünglichen Standort entfernt am Rand der großen Blumenwiese aufgebaut und den Sicherheitsmaßnahmen durch die Corona-Beschränkungen Rechnung getragen. Für die Besucher ändert sich nichts, außer dass man einen Mundschutz tragen muss.

Bis zum 20. September ist das Labyrinth täglich von 9 bis 22 Uhr geöffnet.