1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Nahverkehr in Bonn: Arbeiten für Geh-und Radwege am UN-Campus gestartet

Nahverkehr in Bonn : Arbeiten für Geh-und Radwege am UN-Campus gestartet

Das Tiefbauamt der Stadt Bonn hat damit begonnen, den Geh- und Radweg auf beiden Seiten der Bahnstation UN-Campus in Kessenich zu verbreitern. Bis zum 21. Dezember soll alles fertig sein.

Auch wenn die Bauarbeiten mit Einschränkungen verbunden sind: Viele Pendler haben darauf gewartet, dass endlich die Haltestelle UN-Campus fertiggestellt wird. Am Montag hat das Tiefbauamt der Stadt Bonn damit begonnen, den Geh- und Radweg auf beiden Seiten der Bahnstation zu verbreitert.

Zusätzlich werden überdachte Bike & Ride-Anlagen im Bereich der Zugänge zum Haltepunkt zwischen Bahnsteig und Radweg aufgestellt. Auf der Ostseite werden 64 Fahrradabstellplätze zuzüglich der acht Plätze für das Fahrradmietsystem von Nextbike sowie 160 Fahrradabstellplätze auf der Westseite des Haltepunktes errichtet.

Der Weg vom Haltepunkt zum Moselweg/Gierenweg wird ebenfalls ausgebaut und muss während der Bauzeit gesperrt werden. Die Fußgänger und Radfahrer müssen dann die Umleitung über den Rheinweg nutzen.

Der Bahnsteig ist bereits seit der Klimakonferenz 2017 in Betrieb, für die Restarbeiten fehlte aber ein Bescheid über Förderungen. Die Baumaßnahme soll bis zum 21. Dezember fertig gestellt sein. Die Baukosten betragen etwa 540.000 Euro.