Protest gegen Amtsantritt des US-Präsidenten: Anti-Trump-Demo in der Bonner Innenstadt

Protest gegen Amtsantritt des US-Präsidenten : Anti-Trump-Demo in der Bonner Innenstadt

Am Samstagmittag um 14 Uhr startete die Anti-Trump-Demo auf dem Kaiserplatz in der Bonner Innenstadt. Die Teilnehmer wollen gegen den Amtsantritt des neuen US-Präsidenten demonstrieren.

Nach dem offiziellen Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Donald Trump am 20. Januar gehen nicht nur in den USA Trump-Gegner auf die Straßen: Auch in Bonn versammelten sich Protestierende, um im Rahmen einer Anti-Trump-Demonstration durch die Stadt zu ziehen. Organisiert wurde die Demonstration von der Bonner Jugendbewegung, die "die Wahl Donald Trumps als Zeichen eines weltweitenRechtsrucks sieht, der auch Deutschland betrifft und gegen den manhandeln muss."

Die zunächst geplante Route über die Oxfordstraße und den Bertha-von-Suttner-Platz wurde geändert. Vom Kaiserplatz aus zogen die rund 100 Teilnehmer zum Hauptbahnhof, dann über die Poststraße zum Münsterplatz und zum Marktplatz, wo die erste Kundgebung stattgefunden hat.

Durch die Menschenmenge konnte der Bus des Prinzenpaares, die zeitgleich zu einer Veranstaltung über den Markt gelangen mussten, nicht an den Demonstrierenden vorbeifahren. Deshalb mussten der Prinz und seine Bonna den Weg zu Fuß antreten.

Über die Sternstraße liefen die Demonstranten zum Friedensplatz, wo eine weitere Kundgebung stattgefunden hat.

Abgesehen von dem Bus des Prinzenpaares ist der Verkehr nur in geringem Maße beeinträchtigt worden. Die Demonstration verlief friedlich und ist beendet. (ga)

Mehr von GA BONN