Freizeittreff Quasi in der Rheinaue: Am "Día del Niño" ist das Kind König

Freizeittreff Quasi in der Rheinaue : Am "Día del Niño" ist das Kind König

Piñatas, bunte Pappmaché-Gebilde, mexikanische Limonade und landestypische Musik wurden am Dienstag den Besuchern beim Tag des Kindes, dem Día del Niño, geboten, den die Deutsch-Mexikanische Gesellschaft feierte. In Zusammenarbeit mit dem städtischen Freizeittreff Quasi in der Rheinaue und mit der Spielgruppe "Alegría" der Kirchengemeinde Sankt Petrus richtete der Verein das Fest im Quasi aus.

"An diesem Tag ist das Kind der König", erklärte Organisatorin Mabel León de Brengelmann. Die Kinder wüssten, dass der Tag, der in Mexiko in Kindergärten, Schulen und Familien gefeiert wird, etwas Besonderes für sie ist.

Die Deutsch-Mexikanische Gesellschaft nutzte diesen Tag, um interessierten Deutschen zu zeigen, wie Mexikaner feiern. Alle Gäste durften kostenlos mexikanische Limonade und Hot Dogs mit mexikanischen Zutaten probieren. "Die Getränke wurden extra für das Fest in Containern aus Mexiko gebracht, normalerweise gibt es so etwas hier nicht", sagte León de Brengelmann. Umso mehr freuten sich die 30 mexikanischen Familien darüber, dass auch deutsche Familien kamen, um Essen und Getränke zu probieren.

Die Kinder konnten sich schminken lassen, Buttons basteln und den mexikanischen Kindern bei einer Tanzaufführung zuschauen. Höhepunkt war die traditionelle Piñata. Die Kinder schlugen mit Stöcken auf ein Pappmaché-Gebilde, bis aus dem Inneren Süßigkeiten fielen. "Es ist toll, dass wir wieder ein mexikanisches Fest im Quasi feiern können", so León de Brengelmann.

Mehr von GA BONN