Kommentar zu Hardtberg: Alles in bester Harmonie

Kommentar zu Hardtberg : Alles in bester Harmonie

Waren das noch Zeiten, als in Duisdorf heftigst gestritten wurde – über die Fußgängerzone, über Sperrungen, das Ausweisen von Parkflächen, Einkaufsmöglichkeiten und Parkgebühren. Damals waren Rebellen am Werk.

Heute sieht das ganz anders aus: Zank und Streit gehören der Vergangenheit an, die Parteien überbieten sich in Harmonie. Die CDU genießt ihren klaren Wahlsieg, steht für das Thema Dienstleistungstag im Rathaus und kommt gerade auf die Idee, dass der Stadtbezirk strukturell weiterentwickelt werden muss.

Die SPD ist der Anwalt der vom Verkehr geplagten Bürger. Die Grünen passen auf, dass kein weiterer Zipfel des Meßdorfer Felds bebaut wird. Die FDP steht für, ja für was eigentlich? Bürger Bund und Linke mosern manchmal etwas. Die Bezirksbürgermeisterin findet kaum statt, politisch schon gar nicht.

Alles ruhig also im Herzen des Stadtbezirks Hardtberg. Das grenzt an Langeweile und könnte zweierlei heißen: Entweder die Themen sind ausgegangen. Oder die von den Vorgängern gefundenen Lösungen waren so gut, dass sie bis heute passen.

Mehr von GA BONN