1. Bonn
  2. Stadt Bonn

"Grünes C" im Meßdorfer Feld: Ärger über Graffiti, Lob für Infotafeln

"Grünes C" im Meßdorfer Feld : Ärger über Graffiti, Lob für Infotafeln

Die kleine Marie hat von ihrem Kinderwagen aus nur Augen für den Esel mit den großen Ohren. Auf der bunten Infotafel am Maarweg im Meßdorfer Feld steht alles über das Duisdorfer Maskottchen.

Was die Zweijährige nicht sieht, sind die grünen Farbschmierereien auf dem hellen Betonboden und der kargen Sitzbank. Teile des Grünen C müssen bereits Federn lassen. Es ist noch nicht lange her, dass die Landschaftsobjekte installiert wurden.

Spaziergänger sparen derweil nicht mit Kritik, wie etwa Maries Opa Georg Keup, der öfter über das Feld spazieren geht. "Das ist eine Geldverschwendung hoch drei", sagt er. Auch über den einsamen Hochstand einige hundert Meter entfernt kann er nur den Kopf schütteln. Man hätte lieber in Vereine, Sportclubs und Kinderspielplätze investieren sollen, findet der Bürger aus Lessenich-Meßdorf.

Viele Leute, die er unterwegs trifft, würden das sagen, so berichtet Keup. Doch er findet nicht alles schlecht. So gefallen ihm die Infotafeln genauso gut wie Marie.

Auch die Bänke und die neu gepflanzten Bäume seien recht hübsch. Wie berichtet, hat es auch schon in Hoholz Beschädigungen an den Installationen des Grünen C gegeben. Dort lagen zudem Dreck und Scherben herum. Fürs Aufräumen sind am Ende die Stadt und "bonnorange" zuständig.