A565 in Bonn: Spuren unter Endenicher Ei gesperrt

A565 in Bonn : Fahrspuren unter dem Endenicher Ei werden gesperrt

Für Kampfmittelsondierungen sperrt der Landesbetrieb Straßen NRW unter dem Endenicher Ei in Bonn die Überholspuren auf der A565. Ab Mitte April müssen Autofahrer mit Einschränkungen rechnen.

Die Regionalniederlassung Ville-Eifel von Straßen NRW sperrt auf der A 565 in beiden Fahrtrichtungen die Überholspuren in Höhe der Anschlussstelle Endenich – und zwar von Montag bis Mittwoch, 15. bis 17. April, jeweils von 9 bis 15 Uhr. „In dieser Zeit werden Kampfmittelsondierungen durchgeführt“, teilt Bernd Aulmann, Sprecher des Landesbetriebs mit.

Zum Hintergrund: Das Endenicher Ei über der Autobahn besteht aus zwei Teilbrücken mit dazwischenliegender Stützwand – erstellt in einem Bogen. Nach einer statischen Überprüfung wurde die Brücke herabgestuft, was heißt, dass dort keine Schwertransporte mehr fahren dürfen. Bis zur Erstellung eines Ersatzneubaus im Zuge der Sanierung des Tausendfüßlers (Stadtautobahn) wird nun eine Mittelunterstützung jeweils in Brückenmitte gebaut.

Ab Donnerstag, 24. April, wird dafür zuerst Richtung Meckenheim die Standspur erneuert, damit dort bis August die Autos fahren können. Die Verstärkung der Stützwände und der Einbau einer Hilfsbrücke mit Anpassungsarbeiten an die B 56 erfolgt ab Ende des Jahres, so Aulmann.