KURZ GEFRAGT

Lehrermangel nimmt landesweit dramatische Formen an

Klaus Köther ist Lehrer und Bonner VBE-Vorsitzender.

Klaus Köther ist Lehrer und Bonner VBE-Vorsitzender.

Bonn. Im GA-Interview spricht der Vorsitzenden des Bonner Stadtverbands Bildung und Erziehung (VBE), Klaus Köther, über den Lehrermangel an Bonner Grundschulen.

Was sagen Sie zu dem Mangel an Grundschullehrern in Bonn?

Klaus Köther: Das ist kein spezielles Bonner Problem. Der aktuelle Lehrermangel nimmt landesweit dramatische Formen an: Um eine Schule ohne Unterrichtsausfälle und Mehrbelastung zu betreiben, muss die Schule mit einer Personalausstattung von 107 Prozent betrieben werden, um kurzfristigen Unterrichtsausfällen und zusätzlichen Anforderungen begegnen zu können.

Warum gibt es denn zu wenige Grundschullehrer?

Köther: Der Beruf des Grundschullehrers ist eigentlich attraktiv. Gerade in den letzten Jahren klagen jedoch viele Kollegen über eine hohe Arbeitsverdichtung, da die Aufgabenfelder wie Inklusion und die Integration von Geflüchteten selten mit einer angemessenen Verbesserung der Ressourcen in den Schulen einhergehen. Außerdem erleben wir einen Trend, dass viele junge Menschen sich eher für die besser bezahlten Laufbahnen an den weiterführenden Schulen interessieren.

Was fordern Sie?

Köther: Einerseits muss die Arbeitsbelastung reduziert und die Ausstattung der Schulen verbessert werden. Andererseits bietet ein Beschäftigungsverhältnis im öffentlichen Dienst Vorteile, doch es ist nicht verständlich, warum Grundschullehrkräfte eine geringe Entlohnung erhalten als ihre Kollegen an weiterführenden Schulen. Deswegen fordert der VBE, dass alle Lehrerinnen und Lehrer mit dem Einstiegsgehalt A13 bezahlt werden müssen.

Was halten Sie von Gymnasiallehrern an Grundschulen?

Köther: Das kann eine kurzfristige Notlösung darstellen und darf kein Dauerzustand bleiben. Außerdem scheint es mir nicht ersichtlich, woher die „massenhaften“ Bewerber aus diesem Sektor kommen sollen, da sich auch in diesem Bereich ein Mangel an Lehrkräften abzeichnet.