Tier lag auf Konrad-Adenauer-Brücke

Feuerwehr und Polizei retten Schwan von A562 bei Bonn

Bonn. Ein offenbar entkräfteter Schwan hat sich am Dienstagmorgen auf der Konrad-Adenauer-Brücke in Bonn niedergelassen. Das veranlasste einen Autofahrer auf der A562 kurz vor Ramersdorf zu einer ungewöhnlichen Aktion.

Mitten auf der Überholspur der A562 auf der Konrad-Adenauer-Brücke saß er: Ein offensichtlich verletzter Schwan hat am Dienstagmorgen kurzfristig den Verkehr Richtung Königswinter lahmgelegt, die Fahrspur musste kurz vor der Ausfahrt Ramersdorf gesperrt werden.

Twitter-Nutzerin Daniela Kinkel filmte das Geschehen und schickte dem GA das Video. Darauf ist zu sehen, wie das stolze Tier sich auf der Straße niedergelassen hat und ein Auto dahinter hält. "Zum Glück hat ein Autofahrer gehalten und Rettung gerufen", so die Nutzerin.

Ganz ungefährlich dürfte die Aktion des Autofahrers mitten auf der Autobahn nicht gewesen sein, doch alles ging gut, wie die Polizei dem GA auf Nachfrage bestätigte. Kräfte von Feuerwehr und Polizei fingen das Tier ein und übergaben es an einen Tierarzt. Um 9.43 Uhr sei die Fahrbahn wieder frei gewesen.