Nach Sturz Hilfe geleistet: 84-jährige Bonnerin sucht unbekannte Helferinnen

Nach Sturz Hilfe geleistet : 84-jährige Bonnerin sucht unbekannte Helferinnen

Als eine 84-Jährige in der Bonner Innenstadt stürzte, eilten schnell zwei Helferinnen herbei. Die Seniorin will sich nun persönlich bei den Frauen bedanken - und begibt sich auf die Suche.

Wegzusehen ist meist bequemer, als zu helfen. Und es ist eine Reaktion, die immer häufiger zum Normalfall zu werden scheint. Eine 84-Jährige Bonnerin hat glücklicherweise das Gegenteil erlebt. Als sie am 30. Dezember gegen 15 Uhr auf dem Heimweg in der Innenstadt stürzte, zögerten zwei junge Frauen nicht, ihre Hilfe anzubieten und die Dame mit dem Taxi nach Hause zu bringen. Die Seniorin hat sich nun an den General-Anzeiger gewandt, um die Frauen zu erreichen und sich persönlich für ihre Hilfsbereitschaft zu bedanken.

Der Vorfall ereignete sich an der Kreuzung Berliner Platz/Bornheimer Straße, direkt am Alten Friedhof. Die 84-Jährige überquerte die beiden Ampeln auf dem Fußweg von der Bornheimer Straße kommend, direkt auf den Eingang des Friedhof zulaufend, und hatte ihre Handtasche sowie einen Einkaufstrolley dabei. Kurz bevor sie den Bordstein erreichte, stürzte sie. Die Seniorin versuchte noch sich abzufangen, schlug dann aber mit der rechten Schulter auf den Bordstein auf.

Zwei junge Frauen eilten sofort auf sie zu. "Alleine wäre ich nicht mehr hochgekommen", sagt sie. Die beiden halfen der Gestürzten auf, nahmen ihre Tasche an sich und hoben den Einkaufswagen auf. Eine lief zu einem Taxi, das gerade auf der anderen Seite an der Ecke hielt, sprach den Fahrer an und organisierte die Fahrt zum Wohnhaus der Verletzten an der Heerstraße.

Die beiden Frauen begleiteten die Dame im Taxi, stiegen dann an der Ecke Heerstraße aus. "Bitte meldet euch bei mir und besucht mich", bat die 84-Jährige ihre Helferinnen noch und nannte ihnen ihre Adresse. Aber ohne Erfolg.

Der Taxifahrer trug der 84-Jährigen die Einkaufstasche in ihre Wohnung und fuhr sie danach ins Krankenhaus. Am selben Abend wurde die Bonnerin noch am Arm operiert und verbrachte die Neujahrstage im Krankenhaus und bekommt derzeit Physiotherapie.

Die beiden Helferinnen sind zwischen 17 und 20 Jahre alt, hatten halblange, braune Haare, waren chic angezogen und sprachen deutsch mit einem kleinen Akzent. Die 84-Jährige hofft auch, mit der Hilfe der beiden den Sturz zu rekonstruieren. "Für mich ist es unerklärlich, dass ich gestolpert bin", sagt sie.

Hinweise und Kontakt per Mail an bonn@ga-bonn.de.

Mehr von GA BONN