Beim Abbiegen in Auerberg übersehen: 57-Jährige bei Unfall mit Straßenbahn verletzt

Beim Abbiegen in Auerberg übersehen : 57-Jährige bei Unfall mit Straßenbahn verletzt

In Auerberg ist am Freitagmittag ein Auto mit einer Straßenbahn kollidiert. Eine Frau wurde dabei verletzt. Der Verkehr der Linie 61 war stark beeinträchtigt.

Auf der Pariser Straße in Bonn-Auerberg hat es am Freitagmittag gegen 11.40 Uhr einen Unfall gegeben. Dort kollidierte ein Auto mit einer Bahn. Nach Angaben der Polizei wurde die 57-jährige Autofahrerin bei dem Unfall verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer erlitt einen Schock, wie SWB-Sprecherin Veronika John auf GA-Anfrage mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen der Unfallermittler wollte die 57-Jährige von der Pariser Straße nach links über die Gleise auf die Warschauer Straße abbiegen. Dabei übersah sie die Rotlicht zeigende Ampel für Linksabbieger und stieß mit der Straßenbahn zusammen, die ebenfalls in Richtung "An der Josefshöhe" unterwegs war. Das Auto wurde nach dem Zusammenstoß noch ein paar Meter von der Bahn mitgeschleift. Die Pariser Straße musste während der Unfallaufnahme in Richtung Innenstadt vorübergehend für Autos gesperrt werden.

Wie die Stadtwerke Bonn mitteilten, konnte die Linie 61 für etwa eine Stunde nicht die Pariser Straße befahren. Die Fahrten endeten an der Haltestelle "Heinrich-Hertz-Europakolleg", zwischen dieser Station und der End- beziehungsweise Start-Haltestelle "Kopenhagener Straße" wurde ein Busersatzverkehr eingerichtet.

Nach der Unfallaufnahme der Polizei konnte die Strecke für Bahnen und den normalen Verkehr gegen 12.45 Uhr wieder freigegeben werden. Die beschädigte Bahn war noch fahrbereit und wurde in den Betriebshof der Stadtwerke gefahren. Sie wird für die Zeit der Reparatur vorübergehend aus dem Betrieb genommen. Nach Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro.

Mehr von GA BONN