Bonner Polizei ermittelt: 52-Jähriger an Haltestelle Uni/Markt ausgeraubt

Bonner Polizei ermittelt : 52-Jähriger an Haltestelle Uni/Markt ausgeraubt

An der Haltestelle Universität/Markt ist ein 52-Jähriger mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden. Die Polizei fahndet nach den beiden Tätern und bittet um Hinweise.

Zwei Männer sollen in der Nacht zu Montag an der U-Bahnhaltestelle Universität/Markt einen 52-Jährigen ausgeraubt haben. Wie die Polizei mitteilte, saß der Mann gegen 1 Uhr am Gleis in Richtung Bad Godesberg, als aus Richtung Kaiserplatz zwei Männer auf ihn zukamen. Einer der beiden habe ein Messer in der Hand gehalten.

Die Verdächtigen hätten die Herausgabe des Rucksacks, der Geldbörse und des Mobiltelfons gefordert. Der 52-Jährige kam der Aufforderung nach und händigte diese aus, woraufhin die beiden Männer zurück in Richtung Kaiserplatz flohen. Der 52-Jährige, der die Tat am nächsten Morgen bei der Polizei anzeigte, blieb unverletzt.

Der Täter, der das Messer in der Hand hielt, soll Beschreibungen zufolge etwa 24 Jahre alt und rund 1,75 Meter groß sein. Er hat eine schlanke, sportliche Figur, kurze schwarze Haare und war mit einer blauen Jeans und einer dunkelbraunen Lederjacke bekleidet. Der zweite Täter soll ebenfalls etwa 24 Jahre alt sein. Er ist etwa 1,80 Meter groß, hat sehr kurze schwarze Haare und war mit einer blauen Jeans, einem dunkelblauen Sakko sowie cremefarbenen Schuhen bekleidet.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0228/150 um Hinweise.

Mehr von GA BONN