Mann schwer verletzt: 30-Jähriger in Tannenbusch mit Gullideckel attackiert

Mann schwer verletzt : 30-Jähriger in Tannenbusch mit Gullideckel attackiert

Mit einem Kanaldeckel wurde ein 30-Jähriger in Tannenbusch Mann attackiert und schwer verletzt. Ein 27-jähriger Tatverdächtiger wurde zunächst festgenommen, nun aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Nach einem Angriff mit einem Kanaldeckel auf einen Mann in Tannenbusch ist ein 27-jähriger Tatverdächtiger nach seiner Festnahme wieder freigelassen worden. Nach Angaben der Polizei habe sich der Tatverdacht gegen ihn wegen Körperverletzung nicht erhärtet.

Die Polizei hatte in der Nacht auf Sonntag den 27-Jährigen in festgenommen, nachdem ein 30-Jährigen mit einem Kanaldeckel angegriffen und schwer verletzt worden war. Das Opfer wurde nach Angaben der Bonner Polizei mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Der Angriff ereignete sich demnach gegen 1 Uhr.

Festgenommen wurde der 27-Jährige schließlich, nachdem er in der Nähe der Tat an der Oppelner Straße gegen 1.30 Uhr die Scheiben einer Bushaltestelle mit einer Stange beschädigte. Zeugen hatten daraufhin die Polizei gerufen. Die Beamten stellten fest, dass der Mann zur Täterbeschreibung der Attacke auf den 30-Jährigen passte.