1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Anklage wegen schweren Raubes: 25-Jähriger bedroht Mann mit Holzstock

Anklage wegen schweren Raubes : 25-Jähriger bedroht Mann mit Holzstock

Vor den Richtern der ersten großen Strafkammer des Landgerichts wird sich demnächst ein 25 Jahre alter Bonner verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft hat den junge Mann wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes angeklagt - ihm droht eine mehrjährige Freiheitsstrafe.

Wie Gerichtssprecher Bastian Sczech am Dienstag bestätigte, sollen der Angeklagte und ein bislang unbekannter Mittäter am Morgen des 30. August 2014 in die Wohnung eines 24-Jährigen eingedrungen sein. In der Nacht zuvor waren die Männer offenbar zusammen in der Stadt unterwegs. Sie sollen sich jedoch gestritten haben - anscheinend ging es um Geld.

Vermutlich aufgrund dieser Streitigkeiten scheint sich das mutmaßliche Räuberduo dann morgens gegen 10 Uhr dazu entschlossen zu haben, den 24-Jährigen auszurauben. Der unbekannte Mittäter soll an der Außenseite des Hauses bis zum Balkon des 24-Jährigen im zweiten Stock geklettert sein. Durch die offen stehende Balkontür gelangte der Mann laut Anklage in die Wohnung.

Angeklagter schweigt bisher zu den Vorwürfen

Nachdem er dem Komplizen die Wohnungstür geöffnet hatte, sollen die Täter ihr Opfer mit einem 115 Zentimeter langen und zweieinhalb Zentimeter dicken Stock sowie einer Glasscherbe bedroht haben. Als sich der Zeuge weigerte, seine Geldbörse herauszugeben, nahm sich der 25-Jährige das Portemonnaie mit 40 Euro Bargeld laut dem Gerichtssprecher einfach selber von einem Schrank.

Bei einer Fahndung konnte der 25-Jährige gefasst werden. Bislang hat er sich nicht zu dem Vorwurf geäußert. Belastet wird der Angeklagte unter anderem durch das Rundholz, das die Täter in der Wohnung zurückgelassen hatten. An dem Stock fanden die Ermittler DNA-Spuren.