Vermeintlicher Einbruch in Bonn: 24-Jähriger ruft Polizei und wird festgenommen

Vermeintlicher Einbruch in Bonn : 24-Jähriger ruft Polizei und wird festgenommen

Ein 24-Jähriger hat am Mittwochmorgen die Polizei angerufen, um einen vermeintlichen Einbruch zu melden. Statt eines Einbruchs stellten die Beamten Drogen sicher - aus der Wohnung des Anrufers.

Am vergangenen Mittwochmorgen hat die Polizei Hinweise auf einen mutmaßlichen Einbruch erhalten. Ein 24-Jähriger rief bei der Polizei an und behauptete, zwei Unbekannte in einer Nachbarwohnung in Tannenbusch beobachtet zu haben. Das gab die Polizei am Freitag bekannt. Am vermeintlichen Tatort am Stralsunder Weg konnten die Beamten jedoch weder verdächtige Personen noch Einbruchspuren festestellen.

Allerdings stellten Sie einen starken Marihuanageruch aus der Wohnung des Anrufers fest. Zudem gab es Anzeichen, dass er selber unter dem Einfluss von Drogen stand. Die Polizei durchsuchte die Wohnung des 24-Jährigen.

Dort fanden Sie 340 Gramm Marihuana. Den 24-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht des Handels mit Betäubungsmitteln.

Mehr von GA BONN