Stichverletzungen: 22-Jähriger am Bonner Hauptbahnhof schwer verletzt

Stichverletzungen : 22-Jähriger am Bonner Hauptbahnhof schwer verletzt

Am Bonner Hauptbahnhof ist ein 22-Jähriger am Donnerstagabend schwer verletzt worden. Der junge Mann wies Stichverletzungen am Oberkörper auf, wollte zum Täter bislang allerdings keine Angaben machen.

Ein 22-Jähriger ist am späten Donnerstagabend am Bonner Hauptbahnhof niedergestochen worden. Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, sprach der Verletzte gegen 23.20 Uhr eine Passantin an, die sich an der Straßenbahnhaltestelle neben dem Busbahnhof aufhielt, und bat sie um Hilfe. Die alarmierten Rettungskräfte versorgten die Stichverletzungen im Oberkörper des jungen Mannes zunächst an Ort und Stelle und brachten ihn anschließend ins Krankenhaus.

Nach ärztlicher Auskunft schwebte er nicht in Lebensgefahr. Nach derzeitigem Kenntnisstand gehen die Ermittler allerdings davon aus, dass sich der Verletzte und der noch flüchtige Täter, zu dem keine nähere Beschreibung vorliegt, womöglich kennen. Nach dem Wochenende wurde der 22-Jährige aus dem Krankenhaus entlassen.

Unklar ist, warum es zu der blutig geendeten Auseinandersetzung gekommen ist. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, habe der 22-Jährige bislang keine Angaben zum Ablauf oder zum Täter machen. Auch stehe nicht fest, ob der unbekannter Täter mit einem Messer oder einem anderen Werkzeug zugestochen hat. Nach GA-Informationen gibt es zudem keinen Hinweis, dass Täter und/oder Opfer dem Drogenmilieu zuzuordnen seien.

Eine Fahndung blieb bislang ohne Erfolg, auch konnte die Spurensicherung weder den Tatort mit Bestimmtheit ausmachen noch eine Tatwaffe sicherstellen. Zeugen sollen sich unter 0228/150 bei der Kripo melden.