Einbruchsprävention in Bonn: 191 Fahrzeuge und 252 Personen kontrolliert

Einbruchsprävention in Bonn : 191 Fahrzeuge und 252 Personen kontrolliert

Mehr als 100 Beamte aller Direktionen des Polizeipräsidiums Bonn waren am Mittwoch im Einsatz, um in Bonn und der Region mobil zu machen gegen Einbrecher. Die Bilanz: drei Festnahmen, fünf Straf- und 29 Ordnungswidrigkeitenanzeigen.

Parallel zu den acht Kontrollstellen in Tannenbusch, der Nordstadt, Plittersdorf, Beuel, Endenich, Niederholtorf, Bornheim und Meckenheim informierten die Präventionsspezialisten an einem Stand in Bad Godesberg Bürger zum Thema Einbruchschutz.

Zudem gingen Beamte des Bezirksdienstes durch Wohngebiete in Bonn, Königswinter, Bornheim, Wachtberg, Meckenheim, Rheinbach, Alfter und Swisttal. In rund 80 Bürgergesprächen sensibilisierten sie die Anwohner für das Thema Einbruch, denn die Polizei ist auf die zeitnahe Information über verdächtige Beobachtungen angewiesen.

Um 15.17 Uhr meldete eine Anwohnerin der Gellertstraße in Duisdorf einen Einbruch in eine Wohnung des Nachbarhauses. Die Beamten der Polizeiwache Duisdorf stellten zwei Männer, die gerade an einer Balkontür hebelten.

Einbruch nach Beziehungsstreit

Wie sich herausstellte, lag ein Beziehungsstreit zugrunde. Nach dem derzeitigen Stand wollte einer der Tatverdächtigen noch persönliche Dinge aus der ehemaligen Wohnung holen. Den 28-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren. Auch solche Taten fließen als versuchter Wohnungseinbruch in die Kriminalstatistik ein.

Neben diesem Sachverhalt wurde der Polizei am ganzen Tag nur ein weiterer Wohnungseinbruch gemeldet. Bereits um 8 Uhr war den Bewohnern eines Einfamilienhauses in Königswinter-Oberpleis ein Hebelversuch an ihrer Haustür aufgefallen. Wer verdächtige Personen in der Straße „An der Hardt“ bemerkt hat, kann sich unter 02 28/1 50 bei den Ermittlern des Kriminalkommissariats 34 melden.

Auf dem Landgrabenweg in Beuel-Limperich fielen am Nachmittag drei Personen auf, die bereits als Wohnungseinbrecher polizeibekannt waren. In ihrem grünen Golf führten die beiden Männer, 21 und 30 Jahre alt, und ihre 42-jährige Begleiterin umfangreiches Einbruchswerkzeug mit sich. Da alle drei im Verdacht stehen, sich illegal im Bundesgebiet aufzuhalten, wurden sie vorläufig festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht. Hinweise auf aktuell von ihnen begangene Einbrüche ergaben sich allerdings nicht. (ga)

Mehr von GA BONN