Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz: 13 Meter hohe Nordmanntanne vor dem Alten Rathaus aufgestellt

Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz : 13 Meter hohe Nordmanntanne vor dem Alten Rathaus aufgestellt

Bei der Auswahl des Weihnachtsbaumes für den Bonner Marktplatz konnte die Stadt wieder aus dem Vollen schöpfen: Zur Auswahl standen 30 Tannen auf Privatgrundstücken. Stadtmitarbeiter schauten sich alle an und entschieden sich dann für die Nordmanntanne eines Haushalts in Holtorf.

Dort wurde am Montagmorgen der rund zwei Tonnen schwere und 30 Jahre alte Baum gefällt. Das sei schon lange das Konzept des Bonner Weihnachtsbaums vor dem Rathaus, sagte Alexander Ringhandt, Bezirksmeister beim Amt für Stadtgrün. Die Stadt bezahlt nichts für den Baum, sondern organisiert nur die Fällung und den Transport. Das geschieht durch Profis, die den Besitzern sozusagen die Arbeit abnehmen. Zu Verzögerungen kam es dadurch, dass die Absperrung in Holtorf auf sich warten ließ, so Ringhandt.

Auch für die Fläche vor dem Alten Rathaus musste erst mal ein Kran ausgewählt werden, der nicht zu schwer für die darunterliegende Tiefgarage ist. Jetzt steht der Baum, der eine Höhe von rund 13 Metern hat. Zu hoch darf er laut Ringhandt nicht sein, da sonst die Lichterkette nicht ausreichen würde, die die Bonner Stadtwerke in den nächsten Tagen aufhängen werden.

Mehr von GA BONN