Nahles: Umzug wäre schädlich

Nahles: Umzug wäre schädlich

In die durch Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) wieder angestoßene Debatte um den Komplettumzug der Bundesministerien nach Berlin hat sich Andrea Nahles eingeschaltet.

Bonn. (lis) In die durch Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) wieder angestoßene Debatte um den Komplettumzug der Bundesministerien nach Berlin hat sich Andrea Nahles eingeschaltet.

Die SPD-Generalsekretärin erklärte gestern: "Die Entwicklung zeigt, dass ein kompletter Umzug und damit die Auflösung der Dienstorte in Bonn auf Dauer nicht notwendig, sondern sogar schädlich werden könnte."

Im aktuellen Teilungskostenbericht komme das Bundesministerium der Finanzen zu dem Ergebnis, dass die Teilungskosten unterhalb der Berechnungen des Bundesrechnungshofes aus dem Jahr 2002 liegen.

Tendenz weiterhin sinkend. Wollte man einen endgültigen Umzug nach Berlin forcieren, würde das am Ende mehrere Milliarden kosten. Das wäre teurer als die Beibehaltung des jetzigen Status quo.

Blog Die Verteidigung der Hardthöhe – ein aussichtsloser Kampf? Diskutieren Sie mit im GA-Blog!

Mehr von GA BONN