MS Moby Dick: Musical "Rhein vom Gefühl" feierte Premiere

MS Moby Dick : Musical "Rhein vom Gefühl" feierte Premiere

"Rhein vom Gefühl" von den Bonner Produzenten Klaus Pepper und Britt Gericke hat auf der Moby Dick seine Premiere in Bonn gefeiert. Das Musical präsentierte sich dabei als Rheinromantik mit rockigen Klängen.

"Gibt es eine neue Rheinromantik und wenn ja, wo ist die alte hin", fragt sich der Oxforder Professor William Snider im neuesten Musical "Rhein vom Gefühl" der Theater-Produktion Pepper & Gericke. Snider macht sich in dem launigen Stück auf die Suche nach der ultimativen Rheinromantik-Formel, nicht ahnend, dass ihm der gewiefte Geschäftsmann Ernst Ross bei seiner Reise und Suche auf den Fersen ist. Für die Eröffnung eines "Rhineland Parks" will Ross die Formel unbedingt in die Finger bekommen. Mitten auf dem Rhein kommt es nach unzähligen Verwicklungen zum Showdown.

Nicht auf einer herkömmlichen Theaterbühne wurde das mit zahllosen Neubearbeitungen klassischer Rheinlieder gespickte Stück aufgeführt, sondern naheliegend direkt auf dem eigentlichen Helden des Stückes - auf Vater Rhein.

Auf die MS Moby Dick der Bonner-Personen-Schifffahrt hatte das Bonner Produzententeam Klaus Pepper und Britt Gericke zur Bonn- Premiere eingeladen. "Nach der Aufführung 2011 bei der Koblenzer Bundesgartenschau haben wir mit der Moby Dick einen passenden Aufführungsort für Bonn gefunden", so Gericke. Eine halbe Stunde nach Aufführungsbeginn legte das Schiff Richtung Drachenfels ab.

"Wir spüren der Rheinromantik nach. Auch wenn sie mit den Jahren ein bisschen in Vergessenheit geraten ist, lebt sie auch heute noch. Junge Menschen hängen genauso an dem großen Strom wie ältere", sagte Pepper. Klassiker der Rheinlieder habe man neu arrangiert und präsentiere nun "Einmal am Rhein" als Rocknummer, "Vater Rhein" als schmissiges Reggaestück. "Zwei Welten treffen dabei aufeinander, die sich gut verstehen."

"Rhein vom Gefühl" wird in den kommenden Monaten unregelmäßig auf der MS Moby Dick, in der Gaststätte "Im Stiefel" sowie im Rheinhotel Schulz in Unkel aufgeführt. Karten kosten je nach Veranstaltungsort zwischen 25 und 33 Euro. Weitere Informationen auf www.rhein-musical.de.

Mehr von GA BONN