1. Bonn

Ako-Schüler: Mit Kardinal Meisner in einem Boot - Caritasverband veranstaltet Fahrt auf der MS RheinEnergie

Ako-Schüler : Mit Kardinal Meisner in einem Boot - Caritasverband veranstaltet Fahrt auf der MS RheinEnergie

"Als ich hier am Schiff ankam, bin ich die Rampe einfach heruntergelaufen - die kleinen Stufen sind ja kein Hindernis. Erst als ich einen Rollstuhl runterschob, merkte ich, dass die Stufen sehr wohl ein echtes Hindernis sein können", sagt Jakob Lange-Brandenburg, Schüler des Aloisiuskollegs in Bad Godesberg. Zusammen mit 149 Mitschülern der 9. und 11. Klasse betreute er am Dienstag die generationsübergreifende Schifffahrt des Diözesan-Caritasverbandes im Erzbistum Köln auf der MS RheinEnergie.

Mehr als 300 Bewohnerinnen und Bewohner sowie deren Betreuer aus Alteneinrichtungen in Bonn und anderen Städten des Erzbistums nahmen an der knapp vierstündigen Fahrt teil. Erzbischof Joachim Kardinal Meisner feierte mit den betagten Gästen eine Marienandacht auf dem Schiff. Zuvor jedoch nahm er sich viel Zeit, um die Mitfahrer persönlich zu begrüßen. Dabei war Meisner auch für das ein oder andere Späßchen zu haben. Nach der Andacht erwartete die Gäste ein kulturelles Programm und Gespräche.

"Papst Benedikt forderte beim Weltjugendtag 2005 in Köln, dass wir die Alten nicht der Einsamkeit überlassen sollen", erklärt Frank Johannes Hensel, Diözesan-Caritasdirektor für das Kölner Erzbistum. "Wir sind dem Aufruf gefolgt - hier kommen Menschen zusammen, die normalerweise nicht aus ihren Heimen herauskommen."

Pater Johannes Siebner, Rektor des Aloisiuskollegs, sieht das Engagement seiner Schüler bei der Schifffahrt, die unter dem Motto "Alt und Jung in einem Boot" steht, als eine Verlängerung des Sozialpraktikums, das die Schüler in der zehnten Klasse absolvieren. Schülerin Isabel Grube zeigte sich begeistert von dem Caritas-Projekt: "Das Schönste sind die Geschichten, die die älteren Leute erzählen. Ihre Erzählungen kenne ich sonst nur aus dem Geschichtsbuch."