Versuchtes Tötungsdelikt in Köln-Poll: Mann umgefahren - Fahndung nach BMW mit Bonner Kennzeichen

Versuchtes Tötungsdelikt in Köln-Poll : Mann umgefahren - Fahndung nach BMW mit Bonner Kennzeichen

In der Nacht zu Sonntag ist ein 24 Jahre alter Mann von einem Auto absichtlich umgefahren und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Zu dem versuchten Tötungsdelikt kam es gegen 2.35 Uhr in Köln-Poll.

Laut Polizei hatten Zeugen beobachtet, wie in einer Diskothek auf der Rolshover Straße zwei Personengruppen in Streit gerieten. Die Auseinandersetzung verlagerte sich nach einiger Zeit auf den Parkplatz vor der Diskothek. Dort stiegen fünf Personen in einen dunkelfarbenen, 530er BMW mit Bonner Kennzeichen und fuhren gezielt auf die andere Personengruppe zu.

Dabei wurde ein Mann von dem Auto erfasst und durch die Luft geschleudert. Der 24-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Er wurde notärztlich versorgt und anschließend mit einem Krankenwagen in eine Klinik transportiert. Nach der Tat flüchteten die Täter in dem BMW über die Autobahn. Nach Zeugenaussagen verließ das Auto um 3.05 Uhr die A555 an der Anschlussstelle Bornheim.

Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Sie sucht dringend Zeugen die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug und den
Insassen machen können. Der BMW hat Beschädigungen im Heckbereich.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit dem zuständigen Kriminalkommissariat 11 unter Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter info@polizei-koeln.de in Verbindung zu setzen.