Kommentar: Singen ist Sport

Kommentar: Singen ist Sport

Wie viele Quadratmeter Platz braucht ein Chorsänger? Rund fünf, sagt die Stadt Bonn, und allein dieser Wert zeigt schon, wie absurd die Diskussion um die Nutzungsgebühr für Probenräume in Schulen ist.Die Stadt hat nichts zu verschenken.

Das ist angesichts leerer Kassen völlig klar.

Aber gerade weil die Stadt kein Geld hat, braucht sie engagierte Bürger. Und zu diesen Ehrenamtlichen gehören auch die vielen Freizeitchöre, die es in Bonn gibt. Es ist nicht einzusehen, warum Sportvereine kostenlos in Schulturnhallen trainieren und duschen dürfen, während die Chöre für Licht, Klospülung und Klavier zahlen sollen.

Nur die Politik kann diese Ungleichbehandlung abstellen. Bis dahin gilt: Singen ist Sport. Man braucht Kondition und einen langen Atem. Warum also keine Bonner Jazzsportgemeinschaft oder einen SV Figural gründen, der dann kostenlos in der Turnhalle probt - Pardon - trainiert?

[ zum Artikel ]

Mehr von GA BONN