Kampf gegen Lebensmittelverschwendung: Lebensmittel spenden in Bonn

Spenden statt vernichten : Hier können Sie in Bonn Lebensmittel spenden

Zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel werfen die Deutschen pro Jahr weg. Mit einer Lebensmittelspende können Lebensmittel vor der Mülltonne bewahrt und an bedürftige Bonner verteilt werden.

Zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel werfen die Deutschen pro Jahr weg. Das geht aus einer Studie im Auftrag des Agrarministeriums hervor, die im September vorgestellt wurde. Nicht nur bei der Erzeugung und Verarbeitung, bei Großverbrauchern und im Handel fallen die Lebensmittelabfälle an, auch Privathaushalte produzieren eine erhebliche Menge: Verbraucher verursachen mit einem Anteil von 52 Prozent von allen Bereichen der Wertschöpfungskette die meisten Lebensmittelabfälle. Dabei können selbst Privathaushalte etwas aktiv gegen die Lebensmittelverschwendung tun: Mit einer Lebensmittelspende kann ein wichtiger Beitrag zur Lebensmittelrettung geleistet und gleichzeitig bedürftigen Menschen geholfen werden. Hier können Sie in Bonn und der Region Ihre Lebensmittel spenden:

Die Bonner Tafel

Die Bonner Tafel ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Lebensmittel vor der Mülltonne zu bewahren und an bedürftige Bonner zu verteilen. Privatpersonen können nach Absprache Lebensmittel bei der Tafel vorbeibringen, deren Mindesthaltbarkeitsdatum noch nicht abgelaufen ist.

Adresse: Mackestraße 51, 53119 Bonn
Kontakt: 0228-976 88 08 oder info@bonner-tafel.de

Die Tafeln der Arbeiterwohlfahrt Bonn/Rhein-Sieg

Auch die Tafeln in Bad Honnef, Hennef, Königswinter und Much nehmen Lebensmittelspenden aus Privathaushalten an. Wichtig ist dabei, dass die Lebensmittel noch verpackt sind und das Mindesthaltbarkeitsdatum noch nicht abgelaufen ist. Ansprechpartner sind die jeweiligen Tafelstellen:

  • Tafel Bad Honnef:

Adresse: Am Kirchplatz 2, 53604 Bad Honnef
Kontakt: 01522 436 221 0

  • Tafel Hennef:

Adresse: Beethovenstraße 33, 53773 Hennef
Kontakt: 02242 9333613 oder info@hennefer-tafel.de

  • Tafel Königswinter:

Adresse: Küferweg 5, 53639 Königswinter
Kontakt: 02223 278374 (nur Mittwoch)

  • Tafel Much:

Adresse: Schulstraße 2, 53804 Much
Kontakt: 02245 600 55 95 oder katharinastoecker@web.de

Außerdem kann für weitere Informationen die Arbeiterwohlfahrt Bonn/Rhein-Sieg, Träger der Tafeln, kontaktiert werden:

Adresse: Schumannstraße 3, 53721 Siegburg
Kontakt: 02241 145 39-51/-52

Aktion Weihnachtskiste

Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit, rufen auch in diesem Jahr sowohl die Tafel Bonn, als auch die Arbeiterwohlfahrt Bonn/Rhein-Sieg, wieder dazu auf, Geschenkpäckchen für bedürftige Menschen zu schnüren. Besonders begehrt sind hochwertige und haltbare Produkte wie Kaffee und Tee, Honig und Marmelade, Öl, Gemüse-, Fleisch- und Fischkonserven und Fertiggerichte. Die Pakete sollten offen sein damit die Tafelmitarbeiter sehen können, ob sich das Paket eher für Familien mit Kindern, ältere Paare oder alleinstehende Personen eignet.

Abgabeorte der Weihnachtskisten:

  • Montag, 9.12., 10-18 Uhr: Königswinterer Tafel, Küferweg 5 oder 15-18 Uhr vor dem Katholischen Pfarrheim Sankt Pankratius in Oberpleis
  • Mittwoch, 11.12., 10-18 Uhr: Mucher Tafel, Evangelisches Gemeindehaus, Orangerie, Schulstr. 2
  • Dienstag, 17.12., 10-18 Uhr: Bad Honnefer Tafel, Kirchplatz 2
  • Mittwoch, 18.12., 10-18 Uhr: Hennefer Tafel, Meys Fabrik, Beethovenstr. 21
  • Mittwoch,18.12. und Donnerstag, 19.12., 11-18.30 Uhr, Pfarrkirche St. Hedwig, Mackestr.45

Food sharing

Die Organisation Foodsharing setzt sich in mehreren Städten aktiv gegen die Lebensmittelverschwendung in privaten Haushalten sowie kleinen und großen Betrieben ein. Durch unterschiedliche Aktionen machen die ehrenamtlichen Mitarbeiter auf die Verschwendung in der Gesellschaft aufmerksam und setzen sich gegen die Wegwerfmentalität ein. Die sogenannten Foodsharer holen überschüssige Lebensmittel bei kooperierenden Lebensmittelunternehmen ab und verteilen sie entweder an gemeinnützige Einrichtungen, an Privatpersonen oder legen sie in Fair-Teiler. Aber auch als Privatperson und Nicht-Mitglied kann man seine überschüssigen Lebensmittel anbieten oder sogar tauschen:

  • Auf der Online-Plattform foodsharing.de können Privatpersonen einen eigenen Account als „Foodsharer“ anlegen und ihre Lebensmittelreste als sogenannte Essenskörbe kostenlos anbieten. Die virtuellen Essenskörbe werden mit genauer Ortsangabe auf einer Landkarte angezeigt. Wer sich für ein Angebot interessiert, kann den Besitzer des Essenskorb anschreiben, anrufen oder direkt bei ihm vorbeigehen.
  • Außerdem können Essensreste in „Fair-Teiler“ legen. Das sind öffentlich zugängliche Boxen oder Kühlschränke, in denen gerettete Lebensmittel zum Tausch gelagert werden. Sobald jemand etwas in einen Fair-Teiler gelegt hat, kann er dies in einem Beitrag auf der Online-Plattform mitteilen. Jeder darf sich kostenfrei an den Fair-Teilern bedienen.

Die Tafeln der SKM

Die Tafeln des Katholischen Vereins für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis (SKM) sammeln überzählige oder überproduzierte Lebensmittel zur unentgeldlichen Weitergabe an Bedürftige. Die Produkte können in telefonischer Absprache von Zuhause abgeholt werden.

  • Eitorfer Tafel:

Adresse: Bahnhofstraße 5, 53783 Eitorf
Kontakt: 0171 6824359

  • Lohmarer Tafel:

Adresse: Kirchstraße 26, 53797 Lohmar
Kontakt: 02246 9570055

  • Ruppichterother Tafel:

Adresse: Mucher Straße 13, 53809 Ruppichteroth
Kontakt: 0159 1351324

  • Sankt Augustiner Tafel:

Adresse: Pfarrweg 9, 53757 Sankt Augustin
Kontakt: 02241 1699870

  • Siegburger Tafel:

Adresse: Luisenstraße 111a, 53721 Siegburg
Kontakt: 02241 590153

  • Troisdorfer Tafel:

Adresse: Pfarrer-Kenntemich-Platz 25/Eingang Kirchstraße, 53840 Troisdorf
Kontakt: 02241 41018

Es handelt sich hierbei um eine Auflistung, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat oder objektiven Kriterien gefolgt wäre. Fehlt Ihnen etwas in der Auflistung? Schicken Sie uns eine E-Mail an online@ga-bonn.de.