Engelsbachschule: Wieder Sand im Sandkasten

Engelsbachschule : Wieder Sand im Sandkasten

Sie schneiden das Gestrüpp, säubern die Beete und streichen die Bänke: Zehn Post-Mitarbeiter rückten am Donnerstag zum "Global Volunteer Day" an, um die Engelsbachschule auf Vordermann zu bringen. "Das ist wirklich ein Traum, alleine würden wir das gar nicht schaffen", sagte Leiterin Barbara Maudet. Zum Schluss wurde sogar mehr neu gestaltet und repariert, als geplant war.

"Einen Tag machten wir uns über die möglichen Baustellen Gedanken", erklärte der achtjährige Julian. Ihn störte besonders die Bepflanzung. Das Beet direkt am Eingang der Grundschule war komplett überwuchert. "Ich finde es gut, wenn alles sauber und schön aussieht", sagte Julian. Auch der Sandkasten war lange Zeit eine Problemzone. Dort stand mehr Wasser drin, als Sand vorhanden war. Während die Schule das Material stellte, unterstützte die Post mit Arbeitskräften. So konnte auch das Dach eines Gartenhäuschens komplett neu gedeckt werden. Dort wo es ging, packten die Schüler mit an. Auf der Wunschliste standen auch neue Spielgeräte. "Die konnten wir auf die Schnelle natürlich nicht bauen", sagte Maudet. In einer Projektwoche könnten diese Ideen besser umgesetzt werden.

Insgesamt gab es in Bonn und der Region 40 Projekte. Stephanie Petersen hatte sich die Engelsbachschule ausgesucht, weil sie etwas für Kinder machen wollte. "Das ist eine tolle Abwechslung zum Büroalltag, man kommt raus in die Natur", sagte Petersen, die sonst im Vertrieb arbeitet. Auch wenn am Ende des Tages der Rücken schmerzte und die Helfer Blasen an den Händen hatten. oni

Mehr von GA BONN