1. Bonn
  2. Hardtberg

Ortsvereine unterstützen Jugendliche: Spende für das Zentrum St. Martin

Ortsvereine unterstützen Jugendliche : Spende für das Zentrum St. Martin

150 Euro wurden Stephan Kemper, dem Leiter des Jugendzentrums St. Martin in Duisdorf, von den ortseigenen Vereinen überreicht, die seit zehn Jahren alle zwei Jahre das Oktoberfest in Duisdorf veranstalten. Dazu gehören: Alte Straßen-Gemeinschaft, Spielmannszug Rot-Weiß Duisdorf, Musikverein Duisdorf, Stiefel-Club Duisdorf, Radsportfreunde Bonn-Duisdorf und die Freiwillige Feuerwehr Duisdorf.

"Wir arbeiten bei dem Fest alle mit viel Begeisterung und Engagement ehrenamtlich rund um die Uhr", so Pressesprecherin Inis Knot-Heinzler. "Nach Abzug aller Ausgaben blieben in diesem Jahr 150 Euro. Wir haben in diesem Jahr 2000 Euro weniger eingenommen", so Knot-Heinzler. "Das lag wohl daran, dass zahlreiche Oktoberfeste zu dem Zeitpunkt stattfanden. Nichtsdestotrotz war es eine tolle Veranstaltung."

Traditionell spenden die Vereine nach dem Oktoberfest den Restbetrag. "Wir können das Geld sehr gut gebrauchen", so der Leiter des Jugendzentrums. Rund 30 000 Euro fehlen uns jährlich. "75 Prozent der Gesamtkosten erhalten wir von Stadt und Land." Die restliche finanzielle Lücke konnte bislang durch Spenden aufgefüllt werden.

Rund 400 Jugendliche besuchen das Jugendzentrum St. Martin wöchentlich. Kinder von 26 Schulformen aus 40 verschiedenen Nationen. "Bezahlt werden muss jetzt zunächst die Reparatur des sehr beliebten Airhockey-Spiels, und auf einen Ausflug eine Woche in die Pfalz, ins Elsass oder auf die Schwäbische Alb werden wir sparen", so Kemper.