Kollision zweier Autos: Sechs Verletzte bei Unfall auf Konrad-Adenauer-Damm

Kollision zweier Autos : Sechs Verletzte bei Unfall auf Konrad-Adenauer-Damm

Auf dem Konrad-Adenauer-Damm in Bonn sind am Donnerstagnachmittag zwei Autos zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurden sechs Personen leicht verletzt, darunter zwei Kinder.

Bei einem Autounfall auf dem Konrad-Adenauer-Damm sind am Donnerstagnachmittag sechs Menschen verletzt worden. Auf der Kreuzung an der Julius-Leber-Straße waren laut Polizei gegen 16 Uhr zwei Pkw kollidiert. Während sich drei Unfallbeteiligte aus einem Wagen selbst befreien konnten, waren der Fahrer und zwei Mitfahrer in dem anderen, stark beschädigten Kleinwagen eingeschlossen. Die Feuerwehr befreite die Insassen, indem sie die Tür mit hydraulischen Scheren und Spreizern öffnete. Dabei gingen die Wehrleute mit einer sogenannten „patientenschonenden Rettung“ vor: Schon während die Tür des Wagens geöffnet wurde, versorgten die Teams der Rettungswagen und Notärzte die Personen im Pkw medizinisch.

Insgesamt wurden bei dem Einsatz sechs Menschen, darunter zwei Kinder, leicht verletzt und in den Rettungswagen untersucht. Der Fahrer des Kleinwagens musste allerdings ins Krankenhaus gebracht werden.

Für die insgesamt 30 Einsatzkräfte, die bis zur Bergung der Unfallfahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen den Brandschutz an der Einsatzstelle sicherstellten und die Polizei bei der Absicherung der Unfallstelle unterstützten, war der Einsatz gegen 18.20 Uhr beendet. Die Wehrleute befeuchteten sicherheitshalber die nahegelegene Wiese, damit heiße Teile des Unfallfahrzeuge keinen Flächenbrand auslösen konnten.