Helmholtz-Gymnasium: Schüler swingen auf eigener CD

Helmholtz-Gymnasium : Schüler swingen auf eigener CD

"First Take" - so heißt die neue CD des Helmholtz-Gymnasiums. "Sinnigerweise, weil es die erste CD ist", sagt der Leiter der Schul-Bigband Christian Eckelt. Der Titel passt aber auch mit Blick auf die Produktion: Vom "first take" spricht man auch, wenn eine Aufnahme im ersten Anlauf klappt.

Und zumindest der Anspruch war da, viel Spielraum für Misstöne blieb den Schülern nicht. "Wir haben live aufgenommen, es gab nicht für jedes Instrument eine Spur, sondern es war eine Gesamtaufnahme", so Eckelt.

Sprich, man durfte sich nicht im Ton vergreifen und musste sich konzentrieren, um die Aufnahme nicht zu vermasseln. Zu hören sind Jazzstandards und aktuelle Hits, gespielt von der Wooden Helmets Bigband und gesungen vom Helmholtz-Chor.

"Man muss eine Weile arbeiten, bis man ein gewisses Niveau erreicht und ein Ensemble hat, das an allen Stellen gut besetzt ist", sagt Eckelt. Und offensichtlich ist dieser Zustand derzeit erreicht, die Zeit war also reif für eine Aufnahme.

Mitglieder eines Kölner Tonstudios kamen dafür in die Schule, die Schüler präparierten ihren Musikraum mit Stellwänden aus Filz und verhängten die Fenster mit Tüchern. 3000 Euro zahlte die Schule für die Aufnahme.

Drei Tage lang dauerten die Aufnahmen. Chorleiterin Sonja Porath und Eckelt sind mit dem Ergebnis zufrieden. "Es war ein tolles Projekt und ist ein schönes Produkt, die Frucht der Arbeit der vergangenen Jahre", sagt Porath. "Es war schön, weil alle konzentriert gearbeitet haben, das hat uns musikalisch gut voran gebracht", meint Eckelt.

So hätten die Aufnahmen einen "guten Übungseffekt" gehabt, geblieben sei zudem ein "schönes Erinnerungsstück".

Die CD mit 51 Minuten Musik kann für zehn Euro im Sekretariat des Helmholtz-Gymnasiums, Telefonnummer 0228/777250, gekauft werden oder direkt bei Christian Eckelt und Sonja Porath. Alle Mitwirkenden sind Schüler und Lehrer der Schule.

Mehr von GA BONN