Vorläufige Festnahme: Polizei stoppt mutmaßlichen Tankbetrüger in Bonn

Vorläufige Festnahme : Polizei stoppt mutmaßlichen Tankbetrüger in Bonn

Mit gestohlenen Autokennzeichen soll ein 22-Jähriger in den vergangenen Monaten mehrere Tankstellen betrogen haben. In der Nacht zu Sonntag gelang es einer Polizeistreife, den Mann zu stoppen.

Auf ein umfangreiches Strafverfahren muss sich ein 22-Jähriger einstellen. Der Mann wurde in der Nacht zu Sonntag in Bonn-Medinghoven vorläufig festgenommen.

Laut Bericht der Polizei fiel einem Streifenwagen ein Auto auf, das „in verdächtiger Weise“ durch eine Wohnsiedlung fuhr. Die Beamten überprüften das Autokennzeichen des Wagens und stellten fest, dass dieses als gestohlen gemeldet worden war. Nachdem sie den Wagen gestoppt hatten, stellten sie bei der anschließenden Kontrolle zudem fest, dass der 22-Jährige nicht nur keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, sondern darüber hinaus weitere gestohlene Autokennzeichen mit sich führte. Mit den gestohlenen Kennzeichen soll der Mann in den vergangenen Monaten mehrere Tankbetrügereien begangen haben.

Die Polizei stellte das Auto sicher und ließ es mit einem Abschleppwagen abtransportieren. Außerdem stellten die Beamten zwei Schlagringe sicher, die der junge Mann bei sich hatte. Nach Feststellung seiner Personalien und Erstattung einer Anzeige wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt.