Bistro Eselchen: Neues Wirtsehepaar setzt auf Altbewährtes

Bistro Eselchen : Neues Wirtsehepaar setzt auf Altbewährtes

"Ein ganz netter Typ", meinte Gisbert Weber von der Duisdorfer Gewerbegemeinschaft beim Sektempfang im Bistro Eselchen über den neuen Inhaber Mahabir Singh.

"Mehr als 20 Bewerber gab es um das gemütliche und beliebte Lokal", so Weber. Die Wahl fiel schließlich auf den gelernter Koch und seine Frau Constanze.

Mahabir Singh leitete zuvor die Kantinen des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung. Im "Eselchen" wird das Team, das vom neuen Inhaber wie eigentlich alles übernommen wurde, liebevoll zubereitete Gerichte der deutschen und französischen Küche, selbst gebackene Kuchen und Weine anbieten.

Besonders beliebt bei den Gästen am Eröffnungstag waren nach wie vor die Flammkuchen und ein kühler Schoppen. Das Ehepaar Singh möchte denn auch die Tradition, die vor 35 Jahren im damaligen Weinhaus Inden entstand, qualitätsvolle Speisen und Getränke sowie guten Service anzubieten, fortsetzen.

"Wir möchten, dass sich die Duisdorfer jeden Alters bei uns wohlfühlen und eine schöne Zeit verbringen", sagte Mahabir Singh voller Elan.

Eine der wenigen Neuerungen ist das niedliche Eselchen, die Corporate Identity sozusagen, auf den Speisekarten des Bistros. Geplant sind zudem für die nahe Zukunft einige Tagesweine, Weinseminare, ein Partyservice und "vielleicht auch mal ein kleines Event. Wir freuen uns auf jeden Fall sehr auf unsere Arbeit hier in Duisdorf", meinte das Ehepaar Singh begeistert.

Mehr von GA BONN