Festausschuss Duisdorf: Nach Rücktritt von Hans Berg kein Nachfolger in Sicht

Festausschuss Duisdorf : Nach Rücktritt von Hans Berg kein Nachfolger in Sicht

Am Montag endet in Duisdorf eine Ära: Hans Berg hört als Lenker und Denker der Ortsvereine auf. Bei der Jahreshauptversammlung des Ortsfestausschusses (OFA) Duisdorf kandidiert er nicht mehr für den Vorsitz.

Elf Jahre lang hat er in der Vereinsfamilie die Fäden zusammengehalten und den Conferencier beim Weinfest gegeben. Jetzt ist Schluss. Die Ankündigung kommt nicht überraschend: Bereits vor zwei Jahren wollte Berg aufhören, hat sich aber in Ermangelung personeller Alternativen noch mal breitschlagen lassen, zwei Jahre dranzuhängen.

"Jetzt ist endgültig Schluss. Im Februar bin ich 70 Jahre alt geworden und habe noch einmal geheiratet. Ich möchte mich jetzt um andere Themen kümmern", sagte Berg. An der personellen Situation hat sich nichts geändert: Berg hat bislang keinen Nachfolger gefunden.

"Dem Ortsfestausschuss gehören 33 Vereine an. Da wird sich wohl am Montag irgendwer zur Verfügung stellen." Sollte niemand den Finger haben, dann werden wohl Bergs Stellvertreter mehr Verantwortung übernehmen müssen.

Die Sitzung des Ortsfestausschusses beginnt am Montag um 19.30 Uhr im Jugendzentrum Sankt Martin, Heilsbachstraße.