Telekom Dome: Kreisel hat Risse

Telekom Dome : Kreisel hat Risse

So alt ist der Kreisverkehr auf der Julius-Leber-Straße, direkt am Telekom Dome, eigentlich noch nicht, dass er es hinter sich hätte. Dennoch muss er saniert werden, was auch in Kürze passieren soll.

"Es ist richtig, dass der Kreisel bereits einer Reparatur bedarf", teilte die Stadt Bonn auf GA-Nachfrage mit. "Hier muss die Fahrbahndecke erneuert werden, weil sie rissig und offenporig ist." Und das ist selbst für Laien deutlich erkennbar: Ein großer Riss zieht sich kreisförmig fast über die gesamte Fahrbahn.

Dennoch muss die Stadt dafür nicht aufkommen: "Es handelt sich um einen Mangel, den die Baufirma im Rahmen der Gewährleistung für die Stadt kostenlos beheben wird." Wann genau dies geschieht, steht allerdings derzeit noch nicht fest, so das Presseamt weiter.

Ursprünglich war vorgesehen, die Sanierungsarbeiten am Montag und Dienstag, 5./6. Oktober, durchzuführen. Eine entsprechende Information der Stadtwerke mit Hinweis auf die Bushaltestellen, die dann vorübergehend nicht angefahren werden können, wurde jedoch zurückgezogen. Die Terminierung der Sanierung sei noch nicht vollständig abgeschlossen hieß es. Man werde zeitnah informieren, wann die Arbeiten starten.

Wenn es mit der Sanierung dann los geht, wird die Julius-Leber-Straße auch für den Schwerlastverkehr gesperrt. Umleitungen sollen ausgeschildert werden.

Mehr von GA BONN