1. Bonn
  2. Hardtberg

Duisdorfer Bahnhof: Junge in Auto gezerrt und eingesperrt

Duisdorfer Bahnhof : Junge in Auto gezerrt und eingesperrt

Am Duisdorfer Bahnhof soll am Dienstagabend ein 14-jähriger Junge von zwei bislang unbekannten Männern in ein Auto gezerrt und eingesperrt worden sein. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Gegen 22.20 Uhr am Dienstagabend soll es nach Angaben der Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 14-jährigen Jungen und zwei bislang unbekannten Männern gekommen sein. In dessen Verlauf, so die Aussage des Jungen, sollen die Männer ihn in einen schwarzen VW Touran gezerrt haben. Der 14-Jährige habe sich tatkräftig gewehrt und um Hilfe geschrien.

Die Männer sollen dann mit ihm zum Weck-Glaswerk gefahren sein, haben das Auto dort abgestellt und ihn im verschlossenen Fahrzeug zurückgelassen. Nach eigener Aussage schlug der Junge die Seitenscheibe des Fahrzeugs ein, kletterte aus dem Fahrzeug und lief davon.

Er informierte seine Eltern, die umgehend die Polizei einschalteten. Laut Polizei ergaben die sofort eingeleiteten Ermittlungen keine Hinweise auf das Auto oder die beiden Männer. Beide sollen nach Aussage des Jungen über 40 Jahre alt sein. Einer hatte demnach blonde Haare, die zu einem Zopf zusammengebunden waren. Er trug ein dunkles Sweatshirt und weiße Schuhe.

Sein Komplize soll eine dunkle Hautfarbe haben und eine Brille getragen haben. Nach Angaben der Polizei sind in der fraglichen Zeit keine Anrufe oder Zeugenhinweise zum geschilderten Geschehen eingegangen, auch vor Ort konnten keine Zeugen ermittelt werden.

Deshalb fragt die Polizei nun: Wer hat am Dienstag, 23. August, in der Zeit zwischen 22 Uhr und 22.30 Uhr das Geschehen an der Ladestraße beobachet? Wer kann Hinweise zu einem schwarzen VW-Touran mit Bonner Autokennzeichen geben, dessen rechte, hintere Seitenscheibe beschädigt ist beziehungsweise war? Anrufe bitte an das Kriminalkommissariat 37, Rufnummer 0228/150. (ga)