Paralleleinsätze in Bonn: Flächenbrand in Lengsdorf und Rheinschwimmer in Höhe Bonn-Castell

Paralleleinsätze in Bonn : Flächenbrand in Lengsdorf und Rheinschwimmer in Höhe Bonn-Castell

Die Bonner Feuerwehr musste am Freitagnachmittag zu einem ausgedehnten Flächenbrand in Lengsdorf ausrücken, dabei verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht. Beinahe zeitgleich waren Rettungskräfte wegen eines Schwimmers im Rhein im Einsatz.

Um 14.52 Uhr wurden die Feuerwehr Bonn zu einem Einsatz nahe der Straße Im Mühlenbach gerufen. Dort waren rund 2000 qm Feldfläche in Brand geraten. Ein Großaufgebot von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr bekämpfte das Feuer in drei Einsatzabschnitten. Ein Feuerwehrmann wurde dabei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt.

Im Einsatz waren rund 60 Einsatzkräfte der Bonner Feuerwehr und Rettungsdienste, sowie die der Freiwilligen Feuerwehren aus Lengsdorf und Duisdorf. Zur Sicherung des Grundschutzes besetzten insgesamt 15 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Buschdorf, Holzlar und Holtorf die Feuerwache Bonn. Die Maßnahmen an der Einsatzstelle waren gegen 17.00 Uhr beendet.

Schwimmer in Fahrrinne der Schiffe

Kurz vor dem Einsatz in Lengsdorf waren die Rettungskräfte um 14.31 Uhr zu einer Person, die im Rhein nördlich der Kennedybrücke, nahe der Fahrrinne der Schiffe schwamm, gerufen worden. Mit einem Megafon wurde der Schwimmer gebeten das Wasser zu verlassen, was er auch umgehend tat. Nach einer Belehrung durch die Rettungskräfte konnte dieser Einsatz beendet werden. Im Einsatz waren 23 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Es wird weiterhin dringend davon abgeraten im Rhein schwimmen zu gehen. Untiefen, Strudel und die starke Strömung können selbst geübte Schwimmer in Lebensgefahr bringen.

Mehr von GA BONN