Hardtberger CDU: Christos Katzidis bleibt Vorsitzender

Hardtberger CDU : Christos Katzidis bleibt Vorsitzender

"Ich hatte so viel Freude an der Arbeit als Vorsitzender der CDU Hardtberg, dass die Zeit wirklich verflogen ist", sagte Christos Katzidis am Donnerstagabend bei der Mitgliederversammlung im Restaurant "Steingarten". Für ihn sei es deshalb keine Frage, wieder für dieses Amt zu kandidieren. Bei der Vorstandswahl wurde er von den anwesenden Mitgliedern des Bezirksverbandes folgerichtig auch wiedergewählt.

Bei seinen Stellvertretern gab es allerdings einen Personalwechsel: Da Inge Stauder aus privaten Gründen nicht wieder antrat, nahm der bisherige Beisitzer Hubert Schneider ihren Platz neben Birgitta Kraus und Marc Defosse ein.

Pressesprecher ist weiterhin Herbert Frohn, Organisationsleiter Helmut Buß und Schatzmeister Enno Schaumburg. Richard Rasek hat mit Schriftführer Wolfgang Esser den Posten getauscht, der ist nun Beisitzer mit Sabine Kramer, Christoph Schada, Bernhard Schekira, Maria Vianden und Bert Moll.

Bei ihrem Bericht über den Stadtbezirk sprachen Bezirksbürgermeisterin Petra Thorand und Moll als Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung neben verschiedenen anderen Themen auch über die Verkehrssituation im kommenden Jahr. Man müsse sich darauf einstellen, dass durch die Baustellen auf der Nordbrücke und der Viktoriabrücke der Ausweichverkehr auch über den Konrad-Adenauer-Damm und durch Duisdorf führen werde.

Der anstehende Umbau an der Bahnlinie RB 23 sei dabei nicht hilfreich, da dadurch über einen längeren Zeitraum hinweg auch die Schiene als Ausweich-Verkehrsmittel zwischen Bonn und Euskirchen wegfalle. Man müsse sich auf Stau, Lärm und Schmutzbelastung einrichten, sagten sie.

Mehr von GA BONN