Betreuungsplätze für 100 Kinder: Bundeswehr baut neue Kita auf dem Bonner Hardtberg

Betreuungsplätze für 100 Kinder : Bundeswehr baut neue Kita auf dem Bonner Hardtberg

Für Fußgänger ist am Schießstandweg kein Durchkommen mehr. Dort beginnt der Kita-Neubau der Bundeswehr.

Die Erzieher und die Kinder in der Tagesstätte Regenbogenhaus auf der Hardthöhe können sich freuen. Die Bundeswehr hat mit dem angekündigten Neubau für die 45 Jahre alte Betreuungseinrichtung begonnen. Der Außenzaun wurde verlegt, so dass Spaziergänger jetzt nicht mehr den Schießstandweg als Verbindung zwischen der Nordwache und dem Schulzentrum benutzen können. Außerdem wurde bereits ein baufälliges Bestandsgebäude abgerissen.

Der Neubau wird quasi neben dem alten Kindergartengebäude errichtet, das nach Inbetriebnahme der neuen Immobilie abgerissen wird. Im August 2014 war der Bedarf für 100 Betreuungsplätze anerkannt worden, und eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung hat dann ergeben, dass ein Neubau an anderer Stelle die wirtschaftlichste Variante sei – seitdem laufen die Planungen des Bundesverteidigungsministeriums (BMVg), das auch der Bauherr ist. In den letzten Wochen fanden die Bauvorbereitungen statt, indem das Baufeld freigemacht wurde, die Gründungsarbeiten geplant wurden und die Baustelle eingerichtet wurde.

Ein Sprecher des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr“ berichtete dem GA, dass die Fertigstellung des Gebäudes mit Nutzungsfreigabe für Herbst 2019 vorgesehen ist. Die Fertigstellung der Außenanlagen und der Abriss der alten Bestands-Kita ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Die im vorigen Jahr genannten Kennzahlen sind weiterhin aktuell: Die neue Kita Regenbogenhaus wird als zweigeschossiges Bauwerk mit Flachdachkonstruktion ausgeführt. Dabei werden die beiden Altersgruppen auf die jeweiligen Etagen verteilt. Der Neubau ist barrierefrei geplant und auch für eine integrative Kinderbetreuung ausgelegt. Der Neubau ist für die Betreuung von 100 Kindern ausgeplant. Davon sind vier Gruppen à 15 Kinder, für die Betreuung von Kindern über drei Jahre vorgesehen und weitere vier Gruppen à zehn Kinder für die Betreuung von Kindern unter drei Jahre eingeplant. Die bisherige Bestands-Kita bietet die Tagesbetreuung für bis zu 92 Kinder an.

Das alte Gebäude, das als Steck- und Wabensystem 1971 errichtet und 1972 in Betrieb genommen wurde, hat dann immerhin 45 Jahre seinen Dienst verrichtet. Generationen von Kindern, deren Eltern im BMVg arbeiteten, haben hier ihre ersten Schritte getan. Die Plätze der Kita konnten und können aber nicht nur durch Angehörige der Bundeswehr, sondern auch durch Angehörige anderer Ministerien am Standort Bonn in Anspruch genommen werden.

Mehr von GA BONN