Bonn: Stadt nimmt Blitzer am Konrad-Adenauer-Damm in Betrieb

Tempolimit von 50 Stundenkilometern : Stadt nimmt Blitzer am Konrad-Adenauer-Damm in Betrieb

Die Stadt Bonn stellt ab Dienstag eine neue stationäre Geschwindigkeitsmessanlage am Konrad-Adenauer-Damm auf. Das Unfallrisiko auf der abschüssigen Straße soll damit sinken.

Ab Dienstag soll ein neuer Blitzer auf dem Konrad-Adenauer-Damm in Betrieb gehen. Wie die Stadt Bonn mitteilte, wird die stationäre Messanlage vor der Einmündung Derlestraße in Fahrtrichtung Alfter stehen. Weil die Straße ab dem Fontainengraben recht abschüssig ist, beträgt die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit dort 50 Stundenkilometer.

Aber die Fahrzeuge, die auf dem davor liegenden Teilstück mit den erlaubten 70 Stundenkilometern unterwegs sind, bremsen in dem auf 50 Stundenkilometern begrenzten Teilstück oft gar nicht oder zu spät ab. So waren bei einer Zählung im Sommer 2018 gut 70 Prozent von ihnen zu schnell unterwegs. Bei einer früheren Geschwindigkeitskontrolle war ein Mann sogar mit Tempo 100 geblitzt worden.

Nun soll laut Stadt am Konrad-Adenauer-Damm dauerhaft geblitzt werden, um das Geschwindigkeitsniveau auf die zulässigen 50 Stundenkilometer zu senken und die hohe Unfallgefahr zu verringern.