1. Bonn
  2. Hardtberg

Bonn: Autofahrer mit 1,8 Promille und ohne Führerschein gestoppt

Kontrolle in Bonn : Autofahrer mit 1,8 Promille und ohne Führerschein gestoppt

Das dürfte teuer werden: Ein 49-Jähriger ist am Montagnachmittag auf der Rochusstraße in Bonn von der Polizei gestoppt worden. Der Autofahrer war nicht nur betrunken, sondern auch ohne gültigen Führerschein unterwegs.

Die Bonner Polizei hat am Montagnachmittag einen Autofahrer gestoppt, der mit 1,8 Promille und ohne Führerschein im Stadtbezirk Hardtberg unterwegs war. Der Mitteilung der Beamten zufolge war der Mann gegen 16.50 Uhr auf der Rochusstraße unterwegs, als die Beamten ihn anhielten. Bei der Überprüfung stellten die Polizisten einen deutlichen Alkoholgeruch in dessen Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Annahme, der Mann war mit 1,8 Promille unterwegs.

Das war jedoch nicht das einzige Vergehen des Mannes: Der 49-Jährige hatte keine Fahrerlaubnis. Daraufhin musste er die Beamten mit zur Wache begleiten, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Die Polizei ermittelt nun gegen den Autofahrer und erstattete Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein und Trunkenheit am Steuer.