1. Bonn
  2. Hardtberg

BBBank Bonn-Duisdorf: Filiale schließt zum 30. Dezember

Ladenzeile in Duisdorf : Nächste Bankfiliale in Bonn macht dicht

Erneut wird in Bonn eine Bankfiliale geschlossen. Wie jetzt bekannt wurde, schließt die BBBank in Duisdorf ihre Zweigstelle in der Ladenzeile an der Julius-Leber-Straße.

Ach wie war doch ehedem das Besuchen einer Bank bequem. Doch die Geldinstitute sind nicht nur wegen ausbleibender Zinsen, sondern auch wegen geringer werdender Kundenfrequenz in ihren Filialen auf Sparkurs. Da macht auch die BBBank (früher Badische Beamtenbank), die ihre Zweigstelle in der Ladenzeile an der Julius-Leber-Straße hat, keine Ausnahme, sondern folgt dem allgemeinen Trend.

Den Kunden wurde jetzt mitgeteilt, dass die Filiale zum 30. Dezember schließt. Das wäre nicht so bitter, wenn es ein singuläres Ereignis wäre. Aber es reiht sich ein in eine Fortsetzungsgeschichte, denn in jüngster Vergangenheit hat schon die Volksbank ihre Duisdorfer Dependance geschlossen, und die Deutsche Bank wird es ab 10. Oktober ebenfalls tun mit ihrer Filiale am Schickshof in der Mitte von Duisdorf.

Nun also die nächste Bankfiliale, die besonders von Soldaten der nahe gelegenen Hardthöhe genutzt wird: Einem Kunden flatterte jetzt die Nachricht von der Schließung ins Haus. „Und das ist für mich eine eindeutige Verschlechterung, wenn ich jetzt immer in die Filiale an der Maximilianstraße in der Bonner City fahren muss“, findet er. „Denn bisher war die Filiale in Duisdorf für mich immer gut fußläufig zu erreichen.“

Die BBBank bestätigte die Informationen zur Filialschließung. Aktuell würden von der Filiale rund 3700 Kunden betreut, was zukünftig durch die Filiale in der Maximilianstraße erledigt wird, teilte eine Sprecherin mit. „Die dortige Filiale wird entsprechend ausgebaut“, kündigte sie an. Bonn bleibe damit ein wichtiger Filialstandort. Den Filialmitarbeitern seien Arbeitsplätze in der Filiale in der Maximilianstraße angeboten worden. Seitens der Bank habe es keine Kündigungen gegeben.