Unfall im Derletal: Auto prallt gegen einen Baum

Unfall im Derletal : Auto prallt gegen einen Baum

Eine 30-Jahre alte Frau ist mit ihrem Cabrio auf der Derlestraße ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt.

Dabei hatte sie viel Glück, wurde nach Angaben der Polizei nur leicht verletzt. Die Bonnerin war gegen 14.50 Uhr auf dem Weg zum Malteser-Krankenhaus, um dort jemanden zu besuchen.

In einer langen Rechtskurve bergauf verlor sie die Kontrolle über ihren 15 Jahre alten Mazda MX-5. Kurz hinter der Kurve rutschte das Auto in die Böschung und prallte mit der rechten Ecke des Hecks gegen den Baum. Der Wagen muss sich einige Male um die eigene Achse gedreht haben, sagt Polizeioberkommissarin Astrid Oblasser.

Die Fahrerin konnte sich selbstaus dem Wagen befreien, kam dann zur Untersuchung ins Malteser Krankenhausgebracht. "Wäre der Wagen frontal gegen den Baum geprallt, wären dieVerletzungen wahrscheinlich schlimmer ausgefallen", vermutet Oblasser.Wahrscheinlich handele es sich bei dem Auto um einen Totalschaden.

Die Derlestraße schlängeltsich mit vielen Kurven zum Kottenforst hoch, ist von Bäumen gesäumt. Da es inder Vergangenheit immer wieder zu Unfällen auf dieser Straße gekommen ist,wurde schon vor einiger Zeit die erlaubte Geschwindigkeit von 50 auf 30 Stundenkilometerreduziert.

Zu besonders schwerenVerkehrsbehinderungen kam es nicht, da die Einsatzfahrzeuge in der Bucht der Bushaltestelle"Kannheideweg" abgestellt werden konnten.

Mehr von GA BONN