Zwei Verletzte bei Unfall in Bonn

Lkw-Fahrer nach Panne auf A565 von Auto erfasst

Bonn. Auf der A565 in Richtung Bonn hat es am Dienstagmittag einen schweren Unfall gegeben. Ein Lkw-Fahrer hatte eine Panne und wurde dann von einem Auto erfasst, als er das Warndreieck aufstellen wollte. Auch ein Autofahrer wurde verletzt.

Zwei Personen haben bei einem Unfall mit einem Lkw und zwei Pkw auf der A565 in Fahrtrichtung Bonn am Dienstag kurz vor der Anschlussstelle Bonn-Hardtberg Verletzungen erlitten. Wie die Autobahnpolizei mitteilte, hatte ein Lkw gegen 12.40 Uhr eine Reifenpanne und steuerte sein Fahrzeug auf den Standstreifen. Der 57-jährige Fahrer stieg dann aus und wollte ein Warndreieck aufstellen. Hierbei kam es zu Verkehrsbehinderungen, die ein 19 Jahre alter Smart-Fahrer offenbar zu spät bemerkte. Er wollte auf die Überholspur ausweichen, prallte dabei aber gegen einen VW.

Der Smart prallte dann nach rechts zurück und überschlug sich. Dabei traf das Auto den mittlerweile als Fußgänger unterwegs gewesenen Lkw-Fahrer und verletzte diesen schwer. Der Smart-Fahrer wurde leicht verletzt. Ein zufällig die Unfallstelle passierender Rettungswagen übernahm die Erstversorgung der verletzten Personen bis die alarmierten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst die Unfallstelle erreichten. Beide Verletzten kamen in ein Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme führte die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.