Beethoven-Festspielhaus: Gutachter rechnen mit Millionen-Defizit

Beethoven-Festspielhaus : Gutachter rechnen mit Millionen-Defizit

Ein von der Stadt Bonn beauftragtes Gutachten sieht im Businessplan für das Beethoven-Festspielhaus deutliche Risiken. Die Beratungsfirma actori erwartet ein jährliches Defizit von rund zwei Millionen Euro, das im schlechtesten Fall bis auf 5,5 Millionen Euro anwachsen könne.

Actori hat den Businessplan untersucht, der im Auftrag des Postkonzerns erstellt worden ist und kein Defizit ausweist. Darin sind nach Einschätzung der Gutachter zum Beispiel die Personal- und Instandhaltungskosten zu niedrig angesetzt.

Sie rechnen außerdem mit geringeren Einnahmen, als sie der Businessplan ausweist. Das neue Gutachten ist eine Entscheidungsgrundlage für den Stadtrat. Der soll nächsten Donnerstag darüber abstimmen, ob sich die Stadt an der Betreiberstiftung für das Festspielhaus beteiligen soll.

Lesen sie dazu mehr am Samstag in der Print-Ausgabe des General-Anzeigers.

Mehr von GA BONN