1. Bonn

NRW-Wahl: Götz und Aggelidis treten an

NRW-Wahl : Götz und Aggelidis treten an

Die Bonner Linke hat mit Gitti Götz und Michael Aggelidis ihre beiden Direktkandidaten für die Landtagswahl nominiert. Sie erhielten jeweils mehr als 90 Prozent der Stimmen.

Aggelidis, bisheriger wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der Landtagsfraktion, tritt im Wahlkreis 29 (nördliches Bonn/Beuel) an, die Verdi-Ortsvorsitzende Gitti Götz im Wahlkreis 30 (südliches Bonn/ Godesberg/Hardtberg).

Der 49-jährige Rechtsanwalt und Vater zweier Söhne hat gute Aussichten, zum zweiten Mal ins Landesparlament einzuziehen. Am Wochenende nominierte ihn die Linke für die Landesliste auf Platz 10. Aggelidis kritisierte bei seiner Vorstellung vor allem die rot-grüne Landesregierung.

"Dass Hannelore Kraft eine Zusammenarbeit mit der FDP nicht ausschließt, zeigt doch, welch neoliberalen Kurs wir von Rot-Grün ohne die Linke zu erwarten haben." Die Diplom-Chemikerin Gitti Götz, 1966 in Oberfranken geboren und seit elf Jahren in Bonn, vertritt die Partei in der Bezirksvertretung Bonn.

Zum "Wahlkampfauftakt mit Eintopf" lädt der Kreisverband für heute ins "Linksbüro", Vorgebirgsstraße 24, ein. Von 18 bis 20 Uhr gibt es Gespräche und Infos rund um die Landtagswahl, zudem wird Gitti Götz Rede und Antwort stehen.