Godesberger Stadtfest: Eine Erfrischung zum Auftakt

Godesberger Stadtfest: Eine Erfrischung zum Auftakt

Das kennen sie schon in Bad Godesberg: Pünktlich zur Eröffnung des Stadtfestes geht ein sommerlicher Sprühregen über der Innenstadt nieder.

Bad Godesberg. Das kennen sie schon in Bad Godesberg: Pünktlich zur Eröffnung des Stadtfestes geht ein sommerlicher Sprühregen über der Innenstadt nieder. Und als es auch Freitagnachmittag wieder einmal so weit war, konnten Annette Schwolen-Flümann und Brigitte Grüll ihre Erfahrung voll ausspielen: "Am Samstag wird das Wetter schön und am Sonntag traumhaft", war sich die Bezirksbürgermeisterin ihrer Sache sicher.

Und, ganz nebenbei: Zumindest für Samstag haben die beiden mit ihrer Prognose die Meteorologen ganz auf ihrer Seite.

Das kann die Bezirksbürgermeisterin mit Recht auch von ihrem Parteifreund Benedikt Hauser behaupten, der ihr am Freitag beim Fassanstich erfolgreich sekundierte. Dankbar zeigte sich Schwolen-Flümann jedoch vor allem gegenüber den Organisatoren des Festes, das Samstag und Sonntag in die Innenstadt lockt.

"In Bad Godesberg tut sich sehr viel, auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen und allen Unkenrufen zum Trotz", sagte die Bürgermeisterin angesichts der kürzlich erneut aufgeflammten Debatte um die Attraktivität der Godesberger Geschäftswelt. Schwolen-Flümann nannte den fortschreitenden Umbau der Koblenzer Straße in eine "wunderbare Flaniermeile", die Neuverpachtung der Redoute, den geplanten Umbau der City-Terrassen und die 50-Millionen-Euro-Investition des Unternehmens SGL Carbon in Lannesdorf als Beispiele dafür, dass die Dinge im positiven Sinne in Bewegung sind.

Brigitte Grüll dankte besonders den Händlern der Alten Bahnhofstraße für ihren Beitrag zum Stadtfest. Die nämlich rollen ihren Kunden am Sonntag ab 13 Uhr zur großen Modenschau den roten Teppich aus. Am Samstag beginnt das Bühnenprogramm um 11.30 Uhr mit einem Auftritt des Musikers Jens Böhlitz.

Mehr von GA BONN