1. Bonn

Glockenspiel im Stadtpark hat's übel erwischt

Glockenspiel im Stadtpark hat's übel erwischt

Streifzug von Rüdiger Franz:Es ist ein leidiges Dauerthema, das trotz aller Bemühungen so gar keine Linderung zu erfahren scheint: Die Rede ist von Farbschmierereien an Gebäuden und Gegenständen, deren Resultate auch die Politik regelmäßig beschäftigen.

Es ist ein leidiges Dauerthema, das trotz aller Bemühungen so gar keine Linderung zu erfahren scheint: Die Rede ist von Farbschmierereien an Gebäuden und Gegenständen, deren Resultate auch die Politik regelmäßig beschäftigen.

So fordert beispielsweise der Bürger Bund in einem aktuellen Antrag die Verwaltung zur Reinigung konkreter Stellen auf. Vergessen hat er dabei ein Bauwerk, das angesichts der soeben eröffneten Bundesgartenschau in Koblenz Erinnerungen weckt: Denn auch das Glockenspiel im Stadtpark hat es übel erwischt.

Es erklang 1979 auf dem Gelände der Bonner Bundesgartenschau, von einem niederländischen Glockenspieler bespielt. In den Niederlanden, in Asten, war es auch gebaut worden. Nach Ende der Bundesgartenschau fand es einen neuen Standort im Godesberger Kurpark, zwischen der Brunnenhalle und dem Kleinen Theater.