G8 oder G9: Bonner Schulamt befragt Eltern

G8 oder G9: Bonner Schulamt befragt Eltern

Einen Fragebogen haben Eltern von rund 5 500 Dritt- und Viertklässlern vom Bonner Schulamt bekommen. Sie werden darin gefragt, ob sie sich den neun- oder den achtjährigen Bildungsgang am Gymnasium für ihr Kind ab dem Schuljahr 2011/2012 wünschen.

Bonn. (ga) Einen Fragebogen haben Eltern von rund 5 500 Dritt- und Viertklässlern vom Bonner Schulamt bekommen. Sie werden darin gefragt, ob sie sich den neun- oder den achtjährigen Bildungsgang am Gymnasium für ihr Kind ab dem Schuljahr 2011/2012 wünschen.

Zudem sollen sich die Eltern äußern, ob sie sich mehr Plätze für gemeinsames längeres Lernen wünschen und ob diese Plätze an einer neuen Gesamtschule oder an einer neuen Gemeinschaftsschule angeboten werden sollen.

"Für Rat und Verwaltung ist bei solch grundlegenden Entscheidungen die Berücksichtigung des Elternwillens wichtig", so Schuldezernentin Angelika Maria Wahrheit. Die Eltern wurden gebeten, ihre Antworten bis zum 29. Oktober über die Schulen ans Schulamt zu senden, damit im Schulausschuss am 9. November, darüber berichtet werden kann.

Abitur nach acht oder neun Jahren und das längere gemeinsame Lernen an neuen Gemeinschaftsschulen sind unterschiedliche schulische Modelle, mit denen das Land Schulen jetzt die Möglichkeit zur Teilnahme an zwei Modellversuchen eröffnet hat.

Mehr von GA BONN