Buslinien werden umgeleitet: Diese Straßen werden in Bonn und der Region zur Deutschland-Tour gesperrt

Buslinien werden umgeleitet : Diese Straßen werden in Bonn und der Region zur Deutschland-Tour gesperrt

Wenn am Donnerstag und Freitag die Deutschland-Tour durch Bonn und die Region fährt, hat das auch Auswirkungen auf den Verkehr. Selbst die Müllabfuhr ist betroffen.

Voraussichtlich 132 Rennradfahrer werden am Donnerstag und Freitag bei der Deutschland-Tour durch Bonn fahren. Für die Tour werden immer wieder Straßen gesperrt. Ungefähr gegen 14.30 Uhr werden die Fahrer in Neustadt/Wied erwartet. Von dort geht es über Hallerbach, Rederscheid, Bad Honnef und Königswinter nach Bonn.

Am frühen Donnerstagnachmittag kann es durch die Radfahrer zu Einschränkungen kommen. Insbesondere auf den Landstraßen 252, 255 und 143. Auch im Autobahnkreuz Bonn-Ost wird zwischen 14 und 17 Uhr die Ausfahrt Niederholtorf von der A562, der A59 und der B42 ausgesperrt.

Verkehrseinschränkungen in Bonn

In Bonn werden die Radler über die Straßen von Hoholz, Ungarten, Niederholtorf, Ramersdorf, Limperich und Beuel in die Stadt fahren.

Zwischen 14.30 und 16.30 Uhr kann es zu Sperrungen kommen. Auch die Kennedybrücke wird zweitweise gesperrt. Der Abschnitt Belderberg/Adenauerallee bis Bundeskanzlerplatz ist sogar von 5 bis 20 Uhr durchgehend gesperrt. Die Stockenstraße ist aufgrund der Aufbauarbeiten bereits ab Mittwoch gesperrt.

Am Freitag startet das Feld gegen 10.10 Uhr auf der Meckenheimer Allee. Zwischen 5 und 14 Uhr ist dort die Straße gesperrt. In Ippendorf und Röttgen wird es zwischen 9 und 11 Uhr zu Sperrungen kommen. Weiter geht die Tour über Meckenheim, Wachtberg, Grafschaft und Altenahr nach Trier. Am späten Vormittag und in der Mittagszeit kann es insbesondere auf den Bundesstraßen 257 und 267, sowie den Kreisstraßen 34 und 64 und der Landstraße 158, 123 und 261 zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Ebenfalls gesperrt von 9 bis 11 Uhr ist am Freitag an der A565 die Autobahnausfahrt Meckenheim-Nord.

Busverkehr am Donnerstag:

Auf den Linien 512, 513, 516, 525, 535, 537, 541, 560 und 562 kann es zwischen 14.30 und circa 17 Uhr zu Verzögerungen kommen, es sollen laut RSVG jedoch alle Haltestellen bedient werden. Auf den Linien 529 und 537 werden in dem Zeitraum die Haltestellen Stiftsplatz, Brüdergasse und Markt nicht angefahren. Fahrgäste werden gebeten die Haltestelle Bertha-von-Suttner-Platz zu nutzen.

In Fahrtrichtung Hauptbahnhof kommt es auf den Linien 600, 601, 602, 604 und 605 zu Umleitungen, da die Berliner Freiheit gesperrt ist.

Die Busse der Linien 606 und 607 enden in Fahrtrichtung Bonner Bogen an der Heinrich-Konen-Strasse. Sobald die Radfahrer in der Straße "Auf dem Grendt" sind, werden die Busse über den Bahnhof Beuel umgeleitet.

Wenn die Radfahrer in den Belderberg einfahren, wird es zu Umleitungen auf den Linien 610, 611 und 630 kommen. In Fahrtrichtung Bonn fahren die Busse am UN-Campus ab der Haltestelle "Rheinaue Parkrestaurant".

Zwischen 15 und 16 Uhr entfallen die Busse der 636 zwischen Ramersdorf und Gielgen. Die Busse verkehren jeweils auf den nicht betroffenen Abschnitten.

Busse über den Konrad-Adenauer-Platz in Richtung Beuel verkehren in dem Abschnitt langsamer. Stadtbahnen und Straßenbahnen werden kurzzeitig angehalten, sobald die Rennradfahrer auf der Kennedybrücke sind. Gleiches gilt für Busverkehr in Richtung Beuel.

Busverkehr am Freitag:

In Fahrtrichtung Venusberg, Waldau und Röttgen wird es bis 14 Uhr eine Umleitung für Busse der Linien 601, 602 und 603 geben. Diese gilt zwischen "Poppelsdorfer Allee" und "Poppelsdorfer Platz". In der Gegenrichtung nach Tannenbusch, Graurheindorf und Bechlinghoven wird es eine Umleitung von "Poppelsdorfer Platz" bis zur Haltestelle am Hauptbahnhof geben.

Es kann auf der Linie 630, 631 und 632 zwischen 9 und 11 Uhr kurzfristig zum Ausfall einzelner Haltestellen kommen.

Die Straßensperren an beiden Tagen bergen nicht nur für Anwohner Probleme, sondern auch für die Müllabfuhr. Wie Bonnorange erst am Mittwoch mitteilte, werde es insbesondere in und um die Adenauerallee zu Ausfällen bei der Abfallentsorgung kommen. Auch am Freitag seien in einigen Bereichen des Stadtgebietes Einschränkungen nicht auszuschließen. Sollten Tonnen nicht geleert werden können, erfolgt die Abfuhr am nächsten Werktag. Bonnorange bittet daher darum, die betroffenen Gefäße dann erneut zur Abfuhr bereitzustellen.

Mehr von GA BONN