Deutsche Welle trauert um Kollegen

Deutsche Welle trauert um Kollegen

Vor dem Bonner Funkhaus hängen die Fahnen auf Halbmast

Bonn. (ly) Im Gedenken an ihre beiden Kollegen Karen Fischer (30) und Christian Struwe (38), die in der vergangenen Woche in Afghanistan ermordet worden waren, hat die Deutsche Welle die Fahne vor ihrem Funkhaus in der Kurt-Schumacher-Straße auf Halbmast gesetzt.

Zahlreiche Mitarbeiter des Senders haben sich bereits in Kondulenzbücher eingetragen, die den Angehörigen der beiden Journalisten übergeben werden. Bereits am Montag hatte Intendant Erik Bettermann in einer Gedenkveranstaltung die Arbeit und Verdienste der beiden Kollegen gewürdigt.